📝 In diesem Beitrag geht es um ein paar grundsätzliche Entscheidungen:

👉🏼 Welchen Namen wählen Sie für Ihre Website?
👉🏼 Wie soll sie aufgebaut sein? Es ist wichtig, dass sich die Nutzer auf Ihrer Website gut orientieren können und das finden, wonach sie suchen.

Zunächst einmal geht es um den Domainnamen. Wer diesen in seinen Browser eingibt, ruft damit Ihre Website auf. Die Grundlagen dazu haben wir im letzten Blog Beitrag genauer aufgeführt. Zunächst sollten Sie prüfen, ob der gewünschte Domainname noch verfügbar ist.
Als Beispiel: Es kann nur eine Website mit dem Namen „weißezähne.de“ im Web geben. Wenn sich ein anderer Nutzer bereits diesen Namen gesichert hat, können Sie ihn nicht mehr verwenden. 🌐

Wie finden Sie also heraus, ob Ihr Wunschname noch verfügbar ist? Geben Sie den Suchbegriff „Domainregistrierung“ ein und klicken Sie auf eines der Ergebnisse. Sie sollten nun die Möglichkeit haben zu prüfen, ob der gewünschte Domainname noch frei ist. Einige Anbieter schlagen Ihnen einen ähnlichen Namen vor, falls Ihre Wunschdomain nicht mehr verfügbar ist.
Einen guten Domainnamen können sich die Nutzer leicht merken. Er sollte möglichst einfach und prägnant sein & sollte zum Thema Ihrer Seite bzw. Ihres Unternehmens passen. 🛠

Jetzt geht es um die Startseite. Das ist die erste Seite, auf die ein Nutzer gelangt, wenn er den Namen Ihrer Domain eingibt. Diese Seite ist wie Ihr Schaufenster: Hier stellen Sie Ihr Unternehmen vor und laden die Nutzer ein, sich umzusehen. Über die Navigationsleiste gelangen Besucher Ihrer Website von der Startseite aus auf weitere Unterseiten. Die Navigationsleiste ist ein Menü, über das Besucher von einer Unterseite zur nächsten gelangen. Der Aufbau Ihrer Website ist dabei sehr wichtig. Überlegen Sie zunächst, wie andere Websites gestaltet sind, die Sie regelmäßig besuchen.

Entscheiden Sie sich nun, welche Inhalte Sie anbieten wollen. Ordnen Sie diese sinnvoll an. 📊
Sie können hierfür auf Vorlagen im Internet zurückgreifen, sogenannte Templates. Diese helfen Ihnen bei der Einrichtung Ihrer Unternehmenswebsite. Womit könnten Sie anfangen? Mit den Seiten oder Bereichen, die auf den meisten Websites zu finden sind: etwa die „Über uns“- oder „Kontakt“-Seiten. Auf Ihrer „Kontakt“-Seite könnte Ihre Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse zu finden sein. Oder auch eine Karte mit Routenplaner. Auf der „Über uns“-Seite könnten Sie Ihr Unternehmen beschreiben oder Ihr Team vorstellen. Vielleicht sogar mit Fotos?

Für den Aufbau einer Website gibt es keine allgemeingültigen Regeln. Versuchen Sie stets, sich in Ihre Kunden hineinzuversetzen. Wonach suchen Ihre Kunden? Aus welchem Grund besuchen sie die Website? Gestalten Sie die Website so, dass alle Informationen leicht zu finden sind.

Kurz gesagt: Ihre Website ist sozusagen ein digitales Schaufenster und somit der perfekte Ort, um mit Nutzern in Kontakt zu treten und neue Kunden zu gewinnen. Wählen Sie einen passenden Namen für Ihre Domain aus. Bauen Sie Ihre Website möglichst logisch und kundenfreundlich auf. So helfen Sie Ihren Besuchern, das zu finden, wonach sie suchen!

 

<img draggable= Im nächsten Beitrag werden wir Ihnen die technischen Hintergründe einer Website erklären. Dabei sehen wir uns die Grundlagen, wie URL’s und Webserver an.

Auf unseren Social-Media-Kanälen benachrichtigen wir Sie direkt über neue Beiträge und Einblicke ins Online-Marketing für kleine und mittlere Unternehmen & Selbständige. 📲

Folge uns jetzt auf unseren Social Media Kanälen:

Video zum Thema “Aufbau einer Website”: